T1

„High-Speed-Steels“ werden vorwiegend für Werkzeuge zur zerspanenden Metallbearbeitung verwendet und zeichnen sich durch hohe Verschleißfestigkeit und Härte aus. Häufige Formen sind Bohrer, Fräser, Gewindeschneider und Räumnadeln. Um die gewünschten Vorteile gegenüber unlegiertem Stahl zu erreichen, werden Molybdän, Wolfram, Vanadium, Chrom und Kobalt zulegiert.